Sublime Text HowTo: den Package-Manager (Package Control) installieren

Sublime Text ist ein mächtiger Editor. Mit Plugins kann man ihn zum unverzichtbaren Werkzeug machen; ob für Entwickler, Blogger oder einfach nur so, wenn man viel mit Text-Files an sich zu tun hat.

Die Plugins in Sublime Text lassen sich extrem einfach installieren; es reicht an sich, das Plugin-Verzeichnis samt Inhalt an einem Entsprechenden Ort zu entpacken. Sublime dann neu starten, fertig.

Wenn man aber etwas faul ist und es komfortabel haben möchte, würde ich empfehlen, vorher ‚Package Control‘ zu installieren bzw. einzurichten (Package Control ist eine „Anlaufstelle“ für Sublime Plugins. Ein besuch lohnt sich…).

Dazu habe versuche ich hier mal eine kleine „Step-by-Step“ Anleitung (Basierend auf dem Original ‚Installation Simple‘). Es bietet sich an, einfach auf diese Seite zu wechseln… da steht alles immer Aktuell 🙂

Hinweis: Die Einrichtung erfolgt auf eigene gefahr!

  1. Console in Sublime einblendenIm Menü 'View-Show Console' wählen
  2. Dort dann einfach den Text einfügen, den Ihr Euch von dieser Website holen solltet (Achtet auf die korrekte Version von Sublime): Sublime Text 3

    (Ich habe es extra unkenntlich gemacht, damit Ihr Euch den „Aktuellen“ Code von der Original-Seite holt)

  3. drücken. Fertig.
  4. Eventuell kommt noch eine Fehlermeldung. Versucht es einfach mal so und ignoriert diese…
  5. Sublime Text beenden und neu Starten
  6. Fertig.

Wenn Ihr nun CMD+SHIFT+P (Windows: STRG+SHIFT+P) drückt, erscheint oben in der Mitte ein kleines Fenster, wo ihr Befehle eingeben könnt.

Z. B. ‚install Package‘ um ein Plugin zu installieren. Die Liste wird bei Eingabe gefiltert und man kann auch mit den Pfeiltasten zu dem entsprechenden Menüpunkt springen.


Hinweis: Die Einrichtung erfolgt auf eigene gefahr!

Sublime Text Quick-Tip 1: Liste der installierten Plugins/Themes

Wenn man auf die schnelle wissen möchte, welche Plugins in Sublime Text grade installiert sind, reicht ein Blick in Folgende Datei:

<Sublime-Text-Installations-Verzeichnis>/Packages/User/Package Control.sublime-settings

Dort sind die Plugins (und auch Themes) alle aufgelistet.

Beispiel:

{
    "bootstrapped": true,
    "in_process_packages":
    [
    ],
    "installed_packages":
    [
        "Advanced CSV",
        "Agila Theme",
        "Alignment",
        "Ant Color Scheme",
        "BracketHighlighter",
        "Build Ant Target",
        "ClearConsole",
        "Clickable URLs",
        "ColorPicker",
        "DocBlockr",
        "E-Mail",
        "EncodingHelper",
        "ExportHtml",
        "Gremlins",
        "HTML-CSS-JS Prettify",
        "HTMLBeautify",
        "iCalendar",
        "Java Property Cleaner",
        "JavaPropertiesEditor",
        "Keymaps",
        "Local History",
        "Markdown HTML Preview",
        "Markdown Preview",
        "MarkdownEditing",
        "Monokai - Spacegray",
        "Numix Theme",
        "Package Control",
        "PlainNotes",
        "PlainTasks",
        "Preferences Editor",
        "SideBarEnhancements",
        "SmartMarkdown",
        "Sublime Tutor",
        "Sublimerge Pro",
        "Theme - Soda",
        "Theme - Spacegray"
    ]
}

SPD Rotenburg und die „Bitte nicht lesen“ Karte

Eine tolle Aktion bzw. Werbung für die am 11. September 2016 stattfindende Kommunalwahl in Niedersachsen der SPD Rotenburg (Wümme) wie ich finde:

Gestern lag in der Örtlichen Werbe-Zeitung folgende Karte der SPD Rotenburg dabei:

Ich habe die Karte natürlich gewendet… Ist klar:

Eine ziemlich gute Aktion, wie ich finde…

PlainTasks als schnelle Bookmark-Hilfe

Das Sublime Text Plugin PlainTasks ist eigentlich ein ‚Papier-Todo-Plugin‘ aus Basis von Taskpaper.

Ich nutze dieses Plugin sehr gerne; für die Arbeit ist es sehr effektiv, seine Aufgaben schlicht und einfach zu halten.

Ein großes Plus dieses Plugins ist es, dass man sehr komfortabel Bookmarks auf Dateien innerhalb des Projektes setzen kann (oder auch außerhalb, wenn man den kompletten Pfad mit angibt).

So habe ich als erstes Projekt einfach eine kleine Liste von Dateien, auf die ich schnell Zugriff haben möchte die aber trotzdem nicht immer geöffnet sind.

Der Verweis auf eine Datei sieht dann so aus (und muss am Ende der Zeile stehen):

./Dateiname.Erweiterung/

Und der Witz ist, dass ich wenn sich der Cursor innerhalb von ./ und / befindet kann man mittels der Tastenkombination X (am Windows-Rechner ALT+O) direkt diese Datei öffnen.

Mega Praktisch und effektiv, wie ich finde. Und außerdem in dem Plugin in einem Tutorial sehr gut erklärt.

Link: PlainTasks Plugin für Sublime Text